BWL: Rechtsformen in der Übersicht

Rechtsformen werden in der Wirtschaft oft auch als Unternehmensform bezeichnet. Die Rechtsform ist ausschlaggebend für die Folgen einer Finanzierung und sehr wichtig bei der Frage, welche Form der Finanzierung überhaupt möglich ist.

Die Unternehmensform eines Unternehmens regelt vor allem:

  • Die Haftung für Unternehmensschulden, wer haftet und in welcher Höhe wird dafür gehaftet?
  • Ist der Einsatz einer Mindestkapitaleinlage erforderlich?
  • Welcher Gründungsaufwand muss betrieben werden?
  • Welche Kosten entstehen durch die Gründung und den rechtsformrelevanten Pflichten? Z. B. Rechnungslegung, Publizität
  • Kapitalbeschaffung – eigenes Kapital? Zusatzkapital?
  • Welche Trennung existiert zwischen Prinzipal und Agent?
  • Höhe der Gewinnentnahmen, Verteilung von Gewinnen und Verlusten
  • Abzug von Eigenkapital
  • Unternehmensvertretung gegenüber der Öffentlichkeit
  • Steuerleistungen, Art der Steuern (Einkommen-, Körperschaft-. Gewerbesteuer?)

Folgende Rechts- bzw. Unternehmensformen gibt es in Deutschland:

Es gibt Einzelunternehmen, Personengesellschaften und Kapitalgesellschaften. Zu den Personengesellschaften zählen die Personenhandelsgesellschaften wie:

  • Offene Handelsgesellschaft – OHG
  • Kommanditgesellschaft – KG
  • GmbH & Co. KG

Personengesellschaften sind außerdem noch die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) und die stille Gesellschaft. Bei der stillen Gesellschaft wird unterschieden in:

  • Typisch stille Gesellschaft
  • Atypisch stille Gesellschaft

Kapitalgesellschaften sind die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH), die Unternehmergesellschaft (UG), die Aktiengesellschaft (AG), die Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) und die eingetragene Genossenschaft (eG).

Zur besseren Übersicht hier noch einmal im kurzen Überblick Personen und Kapitalgesellschaften:

Personengesellschaften:

  • OHG
  • KG
  • GmbH & Co. KG

Kapitalgesellschaften:

  • AG
  • GmbH
  • UG
  • KGaA
  • eG

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here