BWL: Was ist ein Rentenbarwert? – Erklärung, Definition

Eine Berechnung vom Barwert funktioniert mit den Zahlungsreihen, welche unterschiedliche und einzelne Zahlungsbeträge, Laufzeiten aufweisen.
Wen man jedoch nun eine Zahlungsreihe mit den gleichen Beträgen, beispielsweise 100.000 € in den Jahren X bis Y, spricht man dann von Renten.
Bei dem Fall ermittelt man nun einen Rentenbarwert, welcher mit einen Rentenbarwertfaktor einfach errechnet wird.

Die Zeitrente, oder auch Leibrente und die ewige Rente

Ist eine Laufzeit von einer Rentenzahlung begrenzt, so spricht man von der Zeitrente.
Während ihrer Laufzeit wird dieser Zeitrente ein ursprüngliches Kapital verbraucht.
Bei einer Leibrente, die bis zu einem Lebensende vom Empfänger gezahlt wird, dann liegt ebenfalls eine bestimmte Zeitrente vor. Dieser Zeitraum von einer Rentenzahlung kann in einigen Fällen aus ihrer jeweiligen und durchschnittlichen Lebenserwartung abgeleitet werden.

Nun gibt es sogenannte Ewige Renten.

In diesem Fall einer Zeitrente kann eine Berechnung mit dem Rentenbarwertfaktor abgekürzt werden.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here