BWL: Was ist eine Abzinsung? – Definition, Beispiel

Eine Fragestellung bei einer als Diskontierung bezeichneten Abzinsung lautet:
Was sind am Ende 1.000 Euro, welche ich in den 5 Jahren habe oder erhalten habe, jetzt heute wert?

Eine Abzinsung ermittelt man mit Hilfe einer Abzinsungsformel von einen Wert einer späteren zukünfgtigen Zahlung zu einem gewissen zuvor gelegenen Zeitpunkt. Man bezeichnet diesen gesuchten Wert als einen Barwert oder einen Gegenwartswert.

Dadurch können Geldwerte zu variablen verschiedenen Zeitpunkten vergleichen werden, was eine Beurteilung von Investitionen ist, bei diesen die Erträge in einer Zukunft liegen.
Auch vom Handelsrecht wird verlangt für eine Bilanzierung in einigen bestimmten Fällen eine Abzinsung zu einer Buchwertermittlung durchzuführen.

Abzinsen, Abdiskontierung, abdiskontieren, diskontieren oder das englische discounting sind ander Bezeichnungen für eine Abzinsung.

Ein Beispiel für eine Abzinsung bzw. für die Berechnung von einem Barwert

Ein Anleger wird eine Immobilie im Zeitraum X zu einem Preis von rund 100.000 Euro angeboten.
Ein Immobilienmakler garantiert dem Anleger einen Verkauf dieser Immobilie im laufe von 2 Jahren zu einem Preis von 110.000 Euro. Der Zinssatz sei dabei 5 %.

Die Beurteilung aus der Sicht eines Anlegers:

Ein Anleger soll nun 100.000 Euro in eine Immobilie investieren, dass was der Anleger nun für diese Immobilie bekommt sind 110.000 Euro in einem Zeitraum von 2 Jahren, diese hat aber nun einen Zeitwert in einer Höhe von 99.773 Euro.
Diese Investition dieser Immobilie ist für ihn sehr unvorteilhaft.

Der Barwert von mehreren Zahlungen

Ein Barwert kann nicht ausschließlich für eine einzige Zahlung ermittelt werden, sondern ebenso auch für eine gewisse Zahlungsreihe.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here