BWL: Was ist eine kalkulatorische Miete? – Berechnung, Beispiel

Die kalkulatorische Miete wird zu den kalkulatorischen Kosten gerechnet. Angesetzt wird sie für Räume, die im Besitz des Unternehmens sind. Für diese Räume müssen also keine Mietkosten an Vermieter abgeführt werden. Auch ähnliche Kosten wie Gebäudeabschreibungen fallen für solche Räume nicht an. Die kalkulatorische Miete orientiert sich an der üblichen Miete am Ort.

Es stellt sich nun die Frage, warum dies so gemacht wird? Wenn ein Unternehmen Räume anmieten muss, bekommt es dafür Rechnungen, welche in der Buchhaltung verbucht werden. Diese Kosten gehen wiederum in die Kostenrechnung als Kostenbestandteil automatisch ein. Wenn ein Unternehmen nun im Besitz dieser Räume ist und das Gebäude auch vollständig abgeschrieben ist, stehen in der Kostenrechnung keine Raumkosten. Die Kostensituation ist also verzerrt, weshalb die kalkulatorische Miete angesetzt wird.

Ein Beispiel soll die kalkulatorische Miete verdeutlichen:

Ein Unternehmen hat ein Kaufhaus in der Innenstadt. Da dieses Haus schon seit 1960 im Unternehmensbesitzt ist, muss es hierfür keine Abschreibungen mehr tätigen. In der Gewinn- und Verlustrechnung sind also keine Gebäudeabschreibungen aufgeführt. Das Unternehmen hat nach der Gewinn- und Verlustrechnung einen Gewinn von 1 Mio. €. Für Mietkosten würden 3 Mio. € anfallen, wenn das Gebäude nicht im Besitz des Unternehmens wäre.

Wenn nun die 3 Mio. € als kalkulatorische Miete in der Kostenrechnung eingetragen werden, ergibt sich ein negatives Betriebsergebnis von 2 Mio. €. Es kann nun hieraus gefolgert werden, dass das Kaufhaus besser dastehen würde, wenn es den Betrieb des Kaufhauses an ein anderes Unternehmen übergibt. Das Gebäude müsste hierfür vermietet werden. Es ergäben sich dann 3 Mio. € Mieteinnahmen anstelle von 1 Mio. € Gewinn aus dem Betrieb des Kaufhauses.

Die kalkulatorischen Kosten sind also dafür da, entscheidungsrelevante Informationen zu erhalten. Der wirtschaftliche Sachverhalt wird also richtig dargestellt und Entscheidungen sind für das Unternehmen leichter.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here