BWL: Was ist eine Vorzugsaktie? – Erklärung, Definition

Während die Stammaktie der Ausweis eines Stimmrechtes in der Hauptversammlung ist, weist die Vorzugsaktie kein Stimmrecht aus. Sie hingegen ermöglicht ihrem Besitzer einen bevorzugenden Anspruch auf Auszahlung einer Dividende. Dabei ist es durchaus üblich, dass Vorzugsaktionäre eine höhere Gewinnausschüttung erhalten.
Wenn also die Gesellschaft zwar neue Aktien zur Kapitalerhöhung ausgeben möchten, dies aber keine Verschiebung der Mehrheitsverhältnisse unter den Aktionären zur Folge haben soll, gibt es die Möglichkeit zur Ausgabe von Vorzugsaktien.
Dabei ist zu beachten, dass diese Aktien nur bis zur Hälfte des Grundkapitals (bei AG 50.000€) ausgegeben werden dürfen.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here