Chartanalyse in VWL leicht erklärt + Beispiel

Definition: Chartanalyse

Die Chartanalyse ist ein Instrument um Kursverläufe von Aktien vorherzusagen. Sie geht davon aus, dass durch den bisherigen Aktienverlauf Muster entstanden sind, die auf die weitere Entwicklung hindeuten.

Was hinter der Chartanalyse steckt

Die Chartanalyse postuliert, dass sich Kursverläufe wiederholen und dass diese Muster erkennbar sind. In die Analyse fließen dabei die Verläufe über kurze, wie über längere Zeitabschnitte ein. Die Analytiker lassen dabei andere Aspekte außer Acht. „The trend is your friend“ so die Devise der Chartanalyse. Faktoren wie Entwicklung der Wirtschaft und ihrer Umwelt, Zukunftsperspektiven des Unternehmens oder Umsatzzahlen sind nach Meinung der Verfechter der Chartanalyse nicht zu berücksichtigen. Das mag ein Mitgrund sein, warum diese Analysetechnik, die schon so lange bestand hat, eine der umstrittensten Anwendungen darstellt.

Art der grafischen Darstellung

Schließlich ist die Darstellung der Charts, also der Kursverläufe, eine zentrale Funktion der Chartanalyse. Denn um die Muster zu erkennen, die der Vorhersage dienen sollen, benötigt es eine grafische Darstellung dieser.

Es gibt verschiedene Typen der Charts

  • Linienchart
  • Kerzenchart
  • Balkenchart
  • Three Line Break Chart
  • Point und Figure Chart
  • Renko Chart
  • Kagi Chart
  • Heikin Ashi Chart

Diese unterschiedlichen Typen äußern sich in unterschiedlichen Darstellungsformen. Für den Analytiker ist es wichtig diese Darstellungsformen ändern zu können. Beginnend mit dem Linienchart kann sich der Charttechniker zum Beispiel für einen Abschnitt entscheiden den er in einer anderen Form darstellen will. Er kann ihn aus einer anderen Perspektive betrachten. Diese Funktion der Ansichtswechsel bietet spezielle Software, aber auch manche online Broker und Banken bieten unterschiedliche Darstellungsmethoden an.

Chartanalyse Teil der Charttechnik

Die Chartanalyse ist Teil der Charttechnik und nicht ohne weiteres von ihr zu trennen. Diese hat denselben Grundgedanken: Aktienkurse lassen sich durch ihren bisherigen Verlauf vorhersagen. Neben der Chartanalyse geht die Charttechnik noch auf einige mathematische Indikatoren ein. In manchen Darlegungen ist die Charttechnik ein Synonym für die Chartanalyse.

Zusammenfassung: Chartanalyse

  • Die Chartanalyse dient dazu künftige Kursverläufe von Aktien vorherzusagen.
  • Dazu werden die bisherigen Verläufe analysiert und ein Trend oder ein Muster, erkennbar.
  • Ein Chart kann in verschiedenen Darstellungen in Erscheinung treten.
  • Die Charttechnik ist oft als Synonym für die Chartanalyse zu finden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here