Deal Breaker in VWL leicht erklärt + Beispiel

Der Begriff Deal Breaker wird im Rahmen einer Fusion bzw. Übernahme als Bezeichnung für Verhandlungspunkte verwendet, die nicht zur Debatte stehen und unter jedem Umstand umgesetzt werden müssen. Anderenfalls kommt es zu einer Nichteinigung und somit zum Abbruch der Verhandlungen. Die Fusion scheitert.

Wie werden Deal Breaker identifiziert?

Die Aufgabe Deal Breaker zu identifizieren, obliegt Mergers & Acquisition Consultants. Dabei handelt es sich um Berater oder Beamte, die über versiertes Wissen im Bereich Fusion und Übernahme. Für sie gilt es das Worst Case – Szenario, den Abbruch den Verhandlungen, zu vermeiden. Um dies zu erreichen, ist von größter Wichtigkeit für M & A Consultants sich mit der Materie vertraut zu machen und potentielle Deal Breaker frühzeitig zu identifizieren, sodass sie sogleich entschärft werden können. Ihre höchste Priorität ist ein erfolgreicher Abschluss.

Dafür wird eine gute Strategie benötigt. Diese wird auf Basis aller zur Verfügung stehenden wirtschaftlichen Fakten entwickelt. Im Anschluss an den Abschluss eines Vorvertrags erfolgt die Due Diligence Prüfung. Dabei handelt es sich um eine Risikoprüfung ausgehend vom Übernahmeunternehmen. Dessen Stärke und Schwächen werden im Zuge dessen einer gründlichen Überprüfung unterzogen, sodass sein genauer Wert errechnet werden kann.

Wie entstehen Deal Breaker?

Deal Breaker können sich aufgrund verschiedener Faktoren ergeben. Diese können rechtlicher, wirtschaftlicher oder steuerlicher Natur sein. Die beiden Parteien Käufer und Verkäufer haben ihre Standpunkte und wollen ihre Forderungen um jeden Preis durchsetzen. Diese destruktive Haltung birgt ein erhebliches Konfliktpotenzial.

Andererseits können Deal Breaker aber auch erst später im Verlauf der Verhandlungen offensichtlich werden. Solche Missverständnisse sind äußerst unglücklich. Im schlimmsten Fall führen sie zum Scheitern der Verhandlungen, worunter letztlich womöglich beide Parteien leiden, sodass keinem geholfen ist.

Wichtige Fakten zum Thema Deal Breaker:

  • Deal Breaker sind Verhandlungspunkte, die bei Verhandlungen, zwingend erfüllt sein müssen
  • M & A Consultants übernehmen die Aufgabe, solche Verhandlungspunkte zu identifizieren
  • Die Due Diligence Prüfung stellt ein Verfahren zur Identifizierung von Deal Breakern dar
  • Deal Breaker können rechtlicher wirtschaftlicher oder steuerlicher Natur sein

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here