Der Ratenkredit in VWL leicht erklärt + Beispiel

Bei einem Ratenkredit handelt es sich um einen in der Bank üblichen Kredit bei dem die Kredittilgung via Annuitätentilgung erfolgt. Die Teilzahlungen, die in einem festgelegten Zeitraum erfolgen sind gleich hoch. Die Annuitäten bestehen hierbei aus einem festen Zins- und Tilgungsanteil. In der Wissenschaft besteht keine exakte Definition für den Ratenkredit. Aus der Definition von Seiten der Finanzwirtschaft ist die Begrifflichkeit des Ratenkredits nicht existent. Die Begrifflichkeit ist jedoch aus kommerziellen Gründen recht weit beim Kunden verbreitet, so dass sie auch von der Finanzwirtschaft so genutzt wird.

Der Charakter des Ratenkredits

  • Es handelt sich um einen von Privatverbrauchern genutzten Kredit
  • Die vergebene Kreditsumme bewegt sich in dem Bereich vierstellig bis maximal fünfstellig
  • Eine Immobilienfinanzierung ist hiermit nicht durchführbar
  • Es gibt keine Finanzierungsmethode mit einem freien Verwendungszweck

Rechtlich betrachtet gilt der Ratenkredit somit als Verbraucherkredit. Dieser Verbraucherkredit kann infolge dessen auch an Unternehmen bzw. Selbstständige Ausbezahlt werden. Hauptgrund hierfür ist, dass sich die Kreditauslegung nur auf die Tilgung bezieht. Und wie eingangs erwähnt, wird die Tilgung in der Form der konstanten Annuität durchgeführt.

Die Berechnung von Tilgung und Zins

Der Verbraucher kann bei der Nutzung eines Ratenkredits von dem Vorteil profitieren, dass die monatlichen Belastungen gleich bleiben über die komplette Laufzeit hinweg. Die einzelne Zusammensetzung der konstanten Annuität ändert sich jedoch kontinuierlich.

Beispiel:

Kreditsumme über 10.000,00 € wird vom Verbraucher mit einer Effektivverzinsung von 4,00% p.a. aufgenommen. Die Laufzeit beträgt 5 Jahre. Der Abzahlungswert erfolgt jährlich. So, dass der Verbrauchen in der Folge 5 Raten zu begleichen hat. Die Zinsen betragen im ersten Jahr 400,00 €. Die jährliche Rate beträgt 2.246,27 €. Der Tilgungsplan liegt hierbei also 1.846,27 €.
Im 2. Jahr der Tilgung zahlt der Verbrauchen auch 2.246,27 € an das Kreditinstitut. Die anfallenden Zinsen liegen jedoch bei 326,15 €, da eine Verringerung der Restschuldsumme stattgefunden hat. Der Tilgungsanteil steigt hierbei parallel zur Laufzeit an. Die eigentliche Zinsleistung wird verringert.

Der Ratenkredit in Kürze

  • Die Begrifflichkeit des Ratenkredits gibt es so auf dem Markt nicht, vielmehr handelt es sich bei der Bezeichnung, um eine umgangssprachliche Bezeichnung des Begriffs.
  • Man versteht unter einem Ratenkredit einen Kredit, der in gleichbleibenden Annuitäten getilgt wird
  • Ein Ratenkredit ist einem Verbraucherkredit gleichzusetzen
  • Die Rückzahlungsrate bleibt während der Laufzeit konstant, der interne Tilgungsanteil und Zinsanteil ändert sich jedoch

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here