Differenzierungsstrategie in BWL leicht erklärt + Beispiel

Uni-24.de Logo

Die Differenzierung (auch Qualitätsführerschaft) ist im Sinne der Wahrnehmung seitens der Abnehmer (Kunden) zu verstehen.

Ein Unternehmen versucht sich durch die Preisführerschaft, Qualitätsführerschaft oder die Reputation von der Konkurrenz abzuheben. Eine Differenzierung bedeutet jedoch nicht, dass sich der Marktanteil vergrößert. Ein Beispiel dafür wäre die Wahrnehmung der Exklusivität. Dies ist bei Designerkleidung zu beobachten.

Die Wahrnehmung der Exklusivität und der höhere Preis führt in diesem Fall nicht zu einer Vergrößerung des Marktanteils, sondern eher zur Bindung der bestehenden Kunden an das Unternehmen.

Durch die Differenzierung hat ein Unternehmen die Möglichkeit ein Marktsegment zu dominieren, wie es bei Nischenmärkten der Fall ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.