Ein Gabelstapler in VWL leicht erklärt + Beispiel

Die Gabelstapler eignen sich gut mit ihrem Hubgerüst für einen Transport von Paletten. Es lassen ebenso auch andere Behältnisse transportieren.

Diese Art von Fahrzeugen gehören zur einer Kategorie der Flurförderzeuge und kommen auch in Betriebshallen sowie aber auch im Außenberreich zum Einsatz.

Ein Zweck für Gabelstapler

Gabelstapler erfüllen immer zwei wichtige Funktionen:
• eine Beförderung: Gabelstapler transportieren Palleten, Stoffe, Sachen uws.
• das Stapeln: sie eigen besonders gut beim Stapeln. Dank ihrer Hubhöhe können diese problemlos mehrere Paletten übereinanderschichten und anschließend auch wieder bei bedarf herunterholen.

Unterschiede bei den gebräuchlichsten Varianten

Bei dem häufigsten Typ sitzt ein Fahrer in seiner Kabine, dabei ist das Hubgerüst vorne angebracht. Dieses Fahrzeug steuert dieser mit einem Lenkrad, ein Handhebel wird zum Hoch- und Herunterfahren benutzt. Die meisten Stapler verfügen über ein Elektro- oder auch Gasantrieb. Diese sind deswegen auch für einen Betrieb in Gebäuden zugelassen, welches aber beim Modell mit einem Dieselmotor nicht zutrifft. Eine Anzahl von Räder ist variabel, diese können dabei drei oder auch vier sein. Das wichtige Kriterium beim Kauf, von einen Fahrzeug, ist die Hubhöhe, bei gewöhnlichen Gabelstaplern geht diese Höhe bis zu sechs Meter. Bei der Hublast handelt es sich dabei um einen weiteres Kriterium, diese Bandbreite reicht normalerweise von 1 bis zu 6 Tonnen.

Die Spezialformen der Stapler

Es existieren sehr viele Spezialstapler für bestimmte besondere Anforderungen. Dazu gehören ein Seitenstapler, bei welchen das Hubgerüst an der Seite ist. So ein Stapler empfiehlt vor allem für längliche Transportgüter, vor allem in engen Räumen. Ein normaler Frontstapler könnte beispielsweise Holzstämme und auch anderes nicht durch sehr schmale Gänge befördern. Die Hochregalstapler zeichnen sich besonders mit einer großen Hubhöhe von zehn Metern und auch mehr aus. Bei den Geländestaplern kommen eine robuste Bereifung und viele Extras wie ein Allradantrieb zum Einsatz. Durch dies können die Fahrer ihren Stapler auch auf sehr schwierigem Gelände wie zum Beispiel einer Baustelle fortbewegen.

Die Fahrerlaubnis

Alle Gabelstapler dürfen innerhalb eines Betriebes, nur mit einem Staplerschein gefahren werden. Solche Vorschriften erlassen die Berufsgenossenschaften. Ein Staplerschein setzt minimal zehn theoretische Stunden voraus. Zudem beinhaltet eine Schulung einen gewissen praktischen Teil, dafür gibt es keine Mindestanzahl an Stunden. Die erlassenen Regelungen sollen dabei eine Unfallgefahr senken. Wer aber einen großen Gabelstapler im öffentlichen Verkehr fährt, benötigt dazu eine staatliche Fahrerlaubnis.

Zusammenfassung für Gabelstapler:

• sind vor allem für einen Transport von Paletten erforderlich
• sie können befördern und auch stapeln
• für die Innenräume sind nur Elektro-, sowie Gasstapler zugelassen
• es gibt vielfältige Sonderformen
• ein Staplerschein notwendig

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here