Home » BWL » Rechtsformen » Natürliche & juristische Person – was ist der Unterschied?

Natürliche & juristische Person – was ist der Unterschied?

  • by Anatoli Bauer
Uni-24.de Logo

In der Wirtschaft wird zwischen natürlichen Personen und juristischen Personen unterschieden. Doch wann ist man eine natürliche Person und wann zählt man zu einer juristischen Person? Und was hat die Rechtsfähigkeit und die Geschäftsfähigkeit mit beiden Personen zu tun?

Was genau es sich mit juristischen und natürlichen Personen auf sich hat, wird im Folgenden näher erläutert.

Wer zählt zu den natürlichen Personen?

Der Begriff einer natürlichen Person klingt komplizierter, als die Bezeichnung gemeint ist. Grundsätzlich ist jeder Mensch eine natürliche Person. Ganz unabhängig von seinem sozialen Status, seiner Herkunft, seinem Alter oder sonstigen Eigenschaften. Die Bezeichnung einer natürlichen Person verleiht einem Menschen somit die eigene Rechtsfähigkeit.

Der Status einer natürlichen Person beginnt damit mit dem Zeitpunkt der Geburt und endet mit dem Tod, genauer gesagt dem Hirntod. Eine natürliche Person zu sein bedeutet jedoch auch, dass jeder Mensch Rechte und Pflichten hat,, denen er nachkommen muss. Die Rechte stellen beispielsweise die Grundrechte dar, die im Grundgesetzt verankert sind. Als Pflichten kommen unter anderem die Schulpflicht in Betracht. Doch die Rechtsfähigkeit eines Menschen, die ihn zu einer natürlichen Person erklärt, darf nicht mit der Geschäftsfähigkeit verwechselt werden.

Unterschied Rechtsfähigkeit und Geschäftsfähigkeit

Die Rechtsfähigkeit steht Menschen, wie bereits oben erläutert, ab dem Zeitpunkt der Geburt zu. Die Geschäftsfähigkeit hingegen tritt erst im späteren Lebensalter ein. Geschäftsfähig ist, wer eigenständig die Fähigkeit besitzt, Rechtsgeschäfte abzuschließen. Hierunter fallen beispielsweise Verträge oder Willenserklärungen. Kinder unter sieben Jahren sind dabei vollkommen geschäftsunfähig. Kinder zwischen sieben und 14 Jahren ist es erlaubt, geringfügige Geschäfte eigenständig abzuschließen. Darunter fallen etwa kleine Einkäufe im Supermarkt oder beim Bäcker.

Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren sind beschränkt geschäftsfähig. Sie dürfen sich durch Verträge gewissen Dienstleistungen unterstellen. (z.B. Minijobs) Über das Einkommen ihrer Erwerbstätigkeit dürfen sie selbstständig verfügen.

Bis zur Volljährigkeit unterliegen die Rechtsgeschäfte von Minderjährigen dabei den gesetzlichen Vertretern.

Ab dem 18. Lebensjahr steht jedem Menschen die volle Geschäftsfähigkeit zu.

Wann gilt man als juristische Person?

Vereinfacht gesagt versteht man unter einer juristischen Person eine Bildung eines rechtlichen Konstruktes oder einer Zusammenwirkung mehrerer Menschen. Juristische Personen sind damit ein Zusammenschluss von natürlichen Personen, die durch ihre Rechtsfähigkeit ein rechtliches Konstrukt erschaffen.

Die Rechtsfähigkeit von juristischen Personen entsteht dabei allerdings erst, wenn sie durch ein Gesetz anerkannt wird. Dann können juristische Personen genau wie natürliche Personen Rechtsgeschäfte abschließen und Rechte und Pflichten ausüben.

Die Handlungen von juristischen Personen müssen jedoch durch einen sogenannten Vertretungsberechtigten ausgeführt werden. Dann steht es juristischen Personen auch zu, vor Gericht zu klagen. Sie können allerdings auch von natürlichen Personen verklagt werden.

Bei juristischen Personen gibt es dann von zwei Unterscheidungen. Das Privatrecht und das öffentliche Recht.

Zu den juristischen Personen des Privatrechts gehören unter anderem Aktiengesellschaften, Genossenschaften aber auch eingetragene Vereine und Stiftungen.

Zu den juristischen Personen des öffentlichen Rechts gliedern sich Körperschaften der Länder, des Bundes und Gemeinden, Universitäten sowie Stiftungen, Anstalten und Gemeindeverbände.

Es gibt dabei vier Merkmale, anhand derer sich juristische Personen erkennbar zeigen. Die Fremdorganschaft, die eigenständige Interessenverfolgung, die getrennte Haftung sowie das Vorliegen von Organen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.