Sales Promotion in VWL leicht erklärt + Beispiel

Einfach erklärt:

Verkaufsförderung ist ein Marketinginstrument. Es werden dann Anstrengungen unternommen, Verkäufe durch Aktionen und zusätzliche Anreize zu erhöhen. Verkaufsförderung umfasst alle Maßnahmen, die nicht im Unternehmen stattfinden und Verkäufe positiv steigern.

Verkaufsförderung

Verkaufsförderung ist in erster Linie eine kurzfristige Umsatzsteigerung. Zugleich sollen die Unternehmen auch ihren langfristigen Umsatz steigern. In speziellen Kampagnen erfahren die Verbraucher von bestimmten Produkten. Diese Verkaufskampagnen sind meist zeitlich begrenzte Aktionen. Verkaufsförderung ist für die allgemeine Pflege einer Marke notwendig.

Verkaufsaktionen

Verkaufsförderung ist besonders weit verbreitetes Instrument, mit denen Unternehmen direkt die Verbraucher ansprechen. Hersteller führen häufig diese Maßnahmen in Kooperation mit den Händlern durch. Verkaufsförderung findet in vielerlei Hinsicht statt. Spezielle Verpackung können die Kunden vorübergehend von einem Produkte überzeugen und dazu führen, daß größere Verpackungseinheiten zu einem höheren Preis verkauft werden.

Aktionen können die Verbraucher zum Beispiel beim Austausch von Geräten wie Smartphones zu einem neuen Modell überreden, beispielsweise dann, wenn sie Rabatte erhalten. Produktpräsentation im Einzelhandel führen dazu, daß Produkte eher und in höheren Zahlen eingekauft werden. Kampagnen und Aktionen, an denen die Kunden teilnehmen, sind genauso vorteilhaft, wie Konzerte und Spendengalas.

Verkaufsförderung im Einzelhandel

Verkaufsförderungsmaßnahmen können den Handel auch dann stärken, wenn neue Produkte angeboten werden. Vertreter besuchen die Hersteller, zum Beispiel den Einzelhandel und überzeugen die Händler von den Vorteilen eines Produktes. Es ist dann auch oft zu beobachten, daß die Händler Rabatte für einen bestimmten Prozentsatz und über einem bestimmten Zeitraum anbieten.

Verkaufsförderung kann nicht nur für Verkäufe geeignet sein. Unternehmen motivieren so ihre Mitarbeiter, um einen Umsatz mit höheren Verkaufszahlen zu erzielen. Verkaufswettbewerbe und Bonussysteme sind für diese Ziele beispielsweise gut geeignet.

Probleme

Die Verantwortlichen für die Verkaufsförderung müssen beachten, daß auch Nebeneffekte auftreten können. Wenn eine Aktion durchgeführt wird, können Stammkunden auf Lager kaufen und Pakete für einen bestimmten Zeitraum benötigen. Zweitens können mit besonderen Aktionen Kunden zu einem günstigeren Preisniveau und unsere Erwartungen anpassen.

Verkaufsförderung auf einen Blick:

Befristete Maßnahmen zur Umsatzsteigerung.
Zielgruppen sind Verbraucher, Einzelhändler oder eigene Vertriebe.
Viele mögliche Aktionsformen.
Negative Auswirkungen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here