Stückzinsen in VWL leicht erklärt + Beispiel

Uni-24.de Logo

Definition & Erklärung: Stückzinsen

Stückzinsen sind bei festverzinslichen Wertpapieren noch nicht fällige aber laufende Zinsen. Stückzinsen werden bei Börsenumsätzen dem Kurswert hinzuaddiert. Stückzinsen werden steuerlich beim Verkäufer als Einkünfte aus Kapitalvermögen angerechnet. Stückzinsen sind im Jahr der Gutschrift zu versteuern. Beim Käufer werden die gezahlten Stückzinsen im Veranlagungszeitraum als negative Einnahmen abgezogen. Stückzinsen sind die Zinsansprüche, die vom Käufer der Coupon tragenden Anleihe gezahlt werden müssen.

Was sind ex Coupon und cum Coupon?

Bei einem ex Coupon enthält der Anleiheanteil keinen Couponanteil. Dadurch werden Kursschwankungen vermieden. Der cum Coupon enthält den aufgelaufenen Anteil des Coupons im Kurswert seit der letzten Auszahlung. Am Tag der Auszahlung gibt es dann eine Abschlagszahlung.

Wie wird der Stückzins berechnet?

Stückzins = Nominalwert x Zinssatz x Tage /360

Die Zahl 360 wird für das Gesamtjahr an Tagen festgesetzt. Bei der englischen Zinsrechnung werden stattdessen 365 Tage angesetzt.

Nominalwert ist der Nennwert eines Wertpapiers. Der Nennwert ist der Wert eines Zahlungsmittels, Wertpapiers oder Sonstiges. Der Nennwert von Wertpapieren ergibt sich aus

dem Quotient von Grundkapital einer Aktiengesellschaft und der Aktienanzahl. Bei einer Nullcouponanleihe werden keine laufenden Zinsen gezahlt.

Erträge von Anleihen und Aktien

Im Normalfall bleibt der Kurs bei Anleihen durch die Zahlung des Zinscoupons unverändert, während sich bei Aktien Dividendenzahlungen ergeben. Die Zinsen bei einer Anleihe werden am Ende der Laufzeit oder bei einem Verkauf gesondert berechnet. Der Inhaber einer Anleihe hat für jeden gehaltenen Tag (Stückzinstag) Anrecht auf den anteiligen Zinsbetrag. Die Regelung der Stückzinsen zwischen Verkäufer und Käufer dient der Abrechnung der angefallenen Zinsen. Bei Anleihen, die über eine längere Zeit laufen, zahlt der Emittent den Zins jährlich.

Beispiel für die Berechnung eines Stückzinses

Die Anleihebedingungen sind zum Beispiel folgende:

Nominalwert: 1000 Euro

Zinstermin: 5. 1. 2004

Kupon: 4 %

Kaufzeitpunkt: 5. 2. 2004

Kaufkurs: 101,30 %

Zinskonvention: Act/360

Kaufvaluta: 3. 1. 2004

Die Stückzinsberechnung sieht folgendermaßen aus:

4 % x 1000 Euro = 40 Euro jährlicher Zinsbetrag

40 Euro x (31/360) = 3,44 Euro Stückzins

Kaufpreis + Stückzins:

(1000 Euro x 101,30 %) + 3,44 = 1016,44 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.