Was ist ein Pip? – Erklärung & Beispiel

Ein Pip ist die kleinste mögliche Stufe, die sich ein Preis innerhalb einer Währung verändern kann. Es ist die geringste mögliche Veränderung eines Devisenkurses und bezeichnet meist die Anzahl der Nachkommastellen die von der Veränderung betroffen sind.

Beispiel für die Verwendung des Pip in der Praxis

In der Praxis wird die Veränderung immer bei Währungseinheiten eingesetzt. Ist der Kurs des Euro zum US-Dollar beispielsweise VON 1,4831 auf 1,4829 gefallen, so beträgt die Veränderung 3 Pips.
Beispiel:
Der Ursprungskurs beträgt 1,4831
Der neue Kurs beträgt 1,4830 – Veränderung um ein Pip
Der neue Kurs beträgt 1,4829 – Veränderung um zwei Pip usw.

Zwischen dem Euro und dem US-Dollar muss eine Veränderung also wenigstens um 0,0001 eintreten, damit sie anerkannt wird. Ein Pip ist also die vierte Nachkommastelle. Da die Veränderungen allerdings innerhalb von Sekunden unzählige Male auftreten, ist die Bezeichnung vielen Menschen nicht geläufig.

Sie ist aber dann relevant, wenn bereits sehr kleine Veränderungen zu großen Verlusten oder Gewinnen führen können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here