Was ist ein PostIdent-Verfahren? – Erklärung & Beispiel

Beim PostIdent-verfahren geht es darum, dass eine Person mittels eines Verfahrens nachweisen muss, dass sie auch wirklich die Person ist, die ein Vertragsverhältnis eingehen möchte. Das Verfahren dient also der Identifikation und wird von der Deutschen Post AG durchgeführt.

Die Person muss hierfür eine spezielle Postfiliale aufsuchen, die für das Verfahren zugelassen ist.

Vorgehen des Verfahrens

Das Verfahren kann immer dann anstehen, wenn eine Person sich identifizieren muss. Das kann der Fall sein, wenn online ein neues Konto eröffnet werden soll und die Vertragsunterlagen das PostIdent-Verfahren vorsehen, um den Vertrag rechtsgültig werden zu lassen.

Der Auftraggeber ist also die Bank selbst, die ihren Kunden den Auftrag gibt, das Verfahren bei einer Filiale der Deutschen Post AG durchführen zu lassen.

Die Person benötigt hierfür die Unterlagen der Bank und den Personalausweis. Das restliche Prozedere wird in der Regel von den Mitarbeiter der Postfiliale durchgeführt und innerhalb weniger Tage erhält die Bank die Bestätigung über das erfolgreiche Verfahren.

Der Sinn dahinter

Eine Bank muss sicher gewährleisten können, dass auch wirklich die Person selbst ein Konto eröffnen möchte und nicht etwa jemand anders im Namen der Person einen Antrag gestellt hat. Da es sich in einer Filiale der Bank (falls sie überhaupt über welche verfügt) meist umständlicher gestaltet, empfiehlt sich das PostIdent-Verfahren, denn meist gibt es im nahen Umkreis eine Filiale, die dies anbietet.

Für beide Seiten soll die Eröffnung eines Kontos damit also erleichtert werden. Immer beliebter wird das PostIdent-Verfahren außerdem seit immer mehr Menschen online ein Depot oder ein Konto eröffnen statt hierfür – wie vor einigen Jahren noch – eine Filiale aufzusuchen.

Was überprüft wird

Der Mitarbeiter der Deutschen Post AG überprüft nicht nur die Unterlagen und ob diese unterschrieben sind, sondern gleicht auch den Personalausweis ab. Hierbei interessieren nicht nur die Daten, sondern auch das dort angebrachte Foto wird mit der Person abgeglichen, die die Filiale aufsucht.

Die Dokumente werden dann versiegelt an die Bank übermittelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here