Was ist ein Short Put? – Erklärung & Beispiel

Short Put verständlich & knapp definiert

Den Verkauf einer sogenannten Verkaufsoption nennt man Short Put. Der Verkäufer verpflichtet sich die Option eines Käufers zu veräußern, sobald in einer vereinbarte Zeitspanne der Basiswert einen Basispreis erzielt. Der Käufer erhält hier die Option für den Optionspreis.

Was ist ein Short Put?

Der Short Put garantiert die Möglichkeit einen Basiswert zu einem vorher festgelegten Zeitpunkt zu kaufen. Es kann sich hierbei um eine Aktie oder aber auch um Rohstoffe handeln. Ganz einfach gesagt, wünscht der Optionshalter den Verkauf dieser Option. Hier verpflichtet sich der Besitzer automatisch, diesen Basiswert zu einem vorher vereinbarten Preis zu kaufen, sobald diese Option verfügbar ist. Der Inhaber dieser Option wird oftmals auch Stillhalten in Geld genannt.

Short Put Strategie

Diese Option wird oftmals angeboten, wenn der bzw. die Anleger davon ausgehen, dass der Basiswert steigt oder aber zumindest stagnieren. Das Ziel ist nämlich den Basiswert zu einem möglichst geringen Wert zu kaufen und hohe Rendite zu erzielen. Beachtet werden sollte, dass der Gewinn in Verbindung mit der Short Put Option begrenzt ist. Andere Gewinne kann man leider nicht erzielen. Dies ist dem hohen Verlustrisiko geschuldet. Denn bei fallenden Kurs ist ein Direktkauf immer erheblich günstiger. Hier könnte die Prämie diese Differenz nicht mehr ausgleichen, so würde ein großer Verlust entstehen.

Short Put – Definition & Erklärung – Zusammenfassung

  • Ein Short Put ist der Verkauf der Verkaufsoption
  • es wird auf stagnierende oder aber steigende Kurse spekuliert
  • der Gewinn ist oftmals nur die Optionsprämie

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here