Was ist ein Tilgungsanteil? – Erklärung & Beispiel

Uni-24.de Logo

Kredite werden meist in Form einer Rate in Kombination mit einem Zinsanteil wieder abbezahlt. Diese Rate setzt sich aus einem Zinsteil und einem Tilgungsteil zusammen. Die Zinsen selbst zählen nicht in den Tilgungsteil, sind also kein Teil des geliehenen Kapitals, sondern sind ein eigenständiger Posten.

Der im Tilgungsplan festgelegte Tilgungsanteil bestimmt den Teil der Kreditrate, die monatlich, zu jedem Quartal oder am Ende des Kredites abbezahlt werden muss. Sie setzt sich allein aus der gewährten Kreditsumme zusammen.

Der Tilgungsanteil wird auf Basis eines vertraglich festgelegten Prozentsatzes ermittelt. Dieser ist abhängig von der Darlehnsform und kann als Festbetrag oder als schwankender Restbetrag festgesetzt werden. Bei der Darlehnsform mit sinkenden Zinsen, steigt dafür der Tilgungsanteil.

Die Kreditrate und der zugehörige Tilgungsanteil

Nach der Kreditaufnahme und mit unterzeichnen des Vertrages verpflichtet sich der der Kreditnehmer zu zwei zentralen Bedingungen. Zum einen muss er die volle Kreditsumme an das Kreditinstitut zurückzahlen. Zum anderen muss er die anfallenden Zinsschulden begleichen. Die Kombination dieser beiden Summen bildet die Kreditrate. Die häufigste Form der Rückzahlung erfolgt in der Regel in monatlichen Abständen.

Je nach Darlehnsvertrag fällt der Tilgungsanteil in unterschiedlichen Höhen aus und wird im Voraus durch den Vertrag festgelegt.
Hier die möglichen und üblichen Tilgungsmöglichkeiten:

  • Annuitätendarlehn: Beim Annuitätendarlehn bleibt die Kreditrate jeden Monat gleich hoch. Dabei steigt der Tilgungsanteil aber die Zinsrate sinkt. Da der Tilgungsteil steigt und die Zinsen sich aus diesem berechnen, sinkt dieser Anteil im Verhältnis
  • Das Tilgungsdarlehn: Hier sind jeden Monat konstante Tilgungsraten abzuzahlen. Hier sinkt der Zinsteil, aber auch die Kreditrate
  • Das endfällige Darlehn: Hier zahlt der Kreditnehmer den vollen Kreditteil am Ende der Vertragslaufzeit in einer einzigen Rate. Über die Laufzeit hinweg, werden nur die Zinszahlungen fällig.

Die Berechnung des Tilgungsanteils

Aus logischer Sicht berechnet sich der Tilgungsanteil wie folgt: Annuität – Zinsteil = Tilgungsanteil. Die Rate beim Tilgungsdarlehn ist sowieso konstant und beim endfälligen Darlehn stimmen Tilgungsanteil und endfällige Zahlung überein.

Zusammenfassung Tilgungsanteil

  • Je höher der Tilgungsanteil, desto geringer sind die Darlehnskosten
  • Der Tilgungsanteil steigt beim Annuitätendarlehn
  • Als Tilgungsanteil bezeichnet man den Teil der Kreditrate, der sich auf die Rückzahlung der Kreditsumme bezieht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.