Was ist eine Kaltakquise

Der Begriff leitet sich von dem Begriff Akquise bzw. Akquisition ab. Dieser bezeichnet diverse Strategien und Maßnahmen, durch welche Kunden gewonnen werden. Dies bezieht sich meist auf persönliche Verkaufsgespräche. Eine Kaltakquise im speziellen ist bereits das erste Ansprechen des potenziellen Kunden.

Denn exakt diese Tätigkeit ist der erste Schritt in Richtung potenzielle Geschäftsbeziehung. Für die Kaltakquise gibt es in Deutschland sogar Gesetze, welche klar und deutlich formuliert sind. Generell wird die Kaltakquise auch verwendet, um sich von der jeweiligen Konkurrenz abzugrenzen.

Wie ist die Gesetzeslage bezüglich der Kaltakquise in Deutschland?

Im Folgenden werden zur Verdeutlichung der Gesetzeslage einige Gesetze sowie Regelungen aufgelistet.

  • Anrufe an Privatleute werden auch als sogenannte Kaltanrufe bezeichnet und sind aufgrund des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb verboten. Sie können allerdings mit ausdrücklicher Einwilligung des Kunden dennoch durchgeführt werden.
  • Durch eine Einverständniserklärung in Form von beispielsweise einer Unterschrift und den dazugehörigen Daten, sind allerdings derartige Kaltanrufe erlaubt.
  • Bei gewerblichen Kunden reicht jedoch auch schon eine mutmaßliche Einwilligung aus, die als Resultat von einem Geschäft entstehen kann.

Verschiedene Formen der Kaltakquise

Eine der Formen sind die bereits erwähnten Kaltanrufe. Weiterhin wird das Zusenden von Werbung als Kaltakquise bezeichnet. Ein Beispiels hierfür sind Einladungen, welche in Verbindung mit einer Werbeveranstaltung stehen.

Aber auch ein Brief oder eine E-Mail an potentielle Neukunden kann als Kaltakquise angesehen werden. Ebenfalls kann auch eine direktere Variante gewählt werden wie beispielsweise das direkte Ansprechen der potentiellen Kunden auf der Straße mit genügend Werbematerial.

Eine Abwandlung hiervon ist die Direktansprache über soziale Netzwerke. Auch die dieser Methode sehr ähnlichen Stände auf Messen sind eine Form der Akquise. Am beliebtesten ist heutzutage jedoch der B2B Markt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here