Was ist eine Sockelarbeitslosigkeit? – Erklärung & Beispiel

Sockelarbeitslosigkeit verständlich & knapp definiert

Die Sockelarbeitslosigkeit ist der Anteil der Arbeitslosen, die egal was auch passiert, arbeitslos bleiben werden. Dies können unter anderem chronisch Kranke Menschen sein oder aber Personen, die keine oder nur eine mangelnde Qualifikation vorweisen können. Diese finden auch in einer konjunkturellen Hochphase oftmals keine Beschäftigung.

  • Gründe können zum Beispiel folgende sein:
  • körperliche oder aber psychische Beeinträchtigungen
  • Sucherkrankung
  • fehlende oder mangelhafte Qualifikation
  • baldiger Eintritt in die Rente

kurzfristige Gegenmaßnahmen

Eine kurzfristige Maßnahme gegen die Sockelarbeitslosigkeit ist zum Beispiel die Schaffung eines sogenannten zweiten Arbeitsmarkt. Ein gutes Beispiel sind hier die Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen in Ostdeutschland, die bis 2012 gefördert wurden. Hier wurden vor allem wenig qualifizierte bei Vereinen oder aber Sozialverbänden eine bezahlte Tätigkeit aufnehmen und ausüben. Die Bundesagentur für Arbeit hatte diese Arbeitsplätze dementsprechend bezuschusst. Diese Teilnehmer galten offiziell nicht mehr als arbeitslos und die Sockelarbeitslosigkeit nahm dementsprechend ab. Für Arbeitslose die zumutbare Arbeit ablehnen, drohen mitunter Strafen, wie die Kürzung des Arbeitslosengeld.

langfristige Gegenmaßnahmen

Eine langfristige Gegenmaßnahme ist die Qualifikation. Da die Anzahl derer, die aufgrund mangelnder oder fehlender Qualifikation relativ hoch ist, kann so auch langfristig hier die Sockelarbeitslosigkeit bekämpft werden. Man kann zum Beispiel jungen Erwachsenen, die keinen Schulabschluss haben, so die Möglichkeit geben, diesen nachzuholen. Aber auch Umschulungen können die Sockelarbeitslosigkeit senken.

Ist der Grund in der Unvermittelbarkeit aber die mangelnde Sprachkenntnis, so können Sprachkurse helfen. Die Dauer für solch eine Programm sind variabel und nicht zuletzt auch abhängig vom jeweiligen Arbeitslosen.

Sockelarbeitslosigkeit – Zusammenfassung:

  • ist der Grundbestand der Arbeitslosen
  • existiert auch bei eine Hochphase
  • Gründe sind Probleme der Gesundheit sowie Verweigerung
  • es gibt inzwischen kurzfristige sowie langfristige Gegenmaßnahmen

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here