Was ist eine Sondertilgung? – Erklärung & Beispiel

Sondertilgung verständlich & knapp definiert

Um die Kreditlaufzeit oder aber die Kreditkosten zu senken, ist es Kreditnehmern generell möglich, eine Sondertilgung vorzunehmen. Das Recht auf solch eine Sondertilgung muss jedoch im Kreditvertrag festgehalten werden.

Zu unterscheiden sind zunächst einmal feste oder optionale Vereinbarungen. Es kann also ein Tilgungsbetrag sowie auch ein Tilgungszeitpunkt festgeschrieben werden.

Bei der optionalen Tilgung hingegen ist der Termin sowie auch die Höhe der Sondertilgung nichts festgelegt. Oftmals wird aber eine Höchstgrenze im Kreditvertrag niedergeschrieben.

Oft werden in der Berechnung des effektiven Zinssatzes Sondertilgungen gleich mit einberechnet.

Sondertilgungen im Rahmen eines Verbraucherdarlehens sind gesetzlich geregelt, ebenso wie die Vorfälligkeitsentschädigung.

Wie funktioniert eine Sondertilgung?

In der Regel wird ein Kredit unter der Voraussetzung aufgenommen, dass dieser in monatlich festen Raten abbezahlt wird. Auch die Laufzeit ist in diesem Vertrag festgelegt. Oftmals ist es dem Kreditnehmer jedoch möglich eine Sondertilgung durchzuführen. Hier wird Betrag X zusätzlich zu der monatlichen Rate zur Abzahlung des Kredites bezahlt. Mit dieser Zahlung wird die Bank bzw. der Kreditgeber wie folgt verfahren:

Verkürzung der Laufzeit

Da im Normalfall die Raten gleich hoch sind und auch bleiben, verkürzt sich durch eine Sondertilgung die Laufzeit des Kredits.

Verrechnung auf die Kreditkosten

Auch die Kreditkosten sinken, da sich auch die zu zahlenden Zinsen verringern. Diese werden nämlich anhand der Restschuld bemessen.

Kurz gesagt überweist der Kreditnehmer Betrag X an den Kreditgeber mit Verwendungszweck seiner Kreditdaten und der Kreditgeber verrechnet diese Sondertilgung in der Regel von alleine.

Kann ich immer eine Sondertilgung durchführen?

Diese Frage lässt sich leider nicht pauschal beantworten, denn dies hängt immer vom individuellen Kreditvertrag ab. Handelt es sich aber um einen normalen Verbraucherkredit, so dürfte eine Sondertilgung in der Regel ohne Kosten durchführbar sein. Die Anzahl sowie die Höhe der Sondertilgungen spielen auch keine weitere Rolle, bis hin zur vollständigen Darlehensablösung.

Handelt es sich aber um einen Bau- oder Immobilienkredit, so sieht die Sache etwas anders aus. Es wird bei solchen Krediten oftmals festgelegt, dass pro Jahr nur eine Sonderzahlung in einer bestimmten Höhe getätigt werden kann. Oft handelt es sich hierbei um einen bestimmten prozentualen Anteil der Darlehenssumme.

Das Recht auf das ansparen jährlicher Sondertilgungen sowie die Tilgung dieser angesparten Sondertilgungen zu einem späteren Zeitpunkt ist ausgeschlossen.

Sondertilgung – Definition & Erklärung – Zusammenfassung

  • eine Sondertilgung ist eine außerplanmäßige Tilgungsrate
  • eine Sondertilgung senkt die Kreditlaufzeit sowie die Kreditkosten
  • es besteht kein Recht auf eine Sondertilgung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here