Was ist eine Sonderzahlung? – Erklärung & Beispiel

Sonderzahlung verständlich & knapp definiert

Eine Sonderzahlung ist eine vom Arbeitgeber einmalige Zahlung, die zu dem eigentlichen Lohn bzw. Gehalt gezahlt wird. Dies kann eine Prämie oder aber auch eine Gewinnbeteiligung sein.

Warum wird eine Sonderzahlung ausgeschüttet?

Ein Arbeitnehmer unterschreibt einen Arbeitsvertrag um eine bestimmte Tätigkeit in einem Unternehmen auszuführen und er erhält im Gegenzug Lohn oder Gehalt vom Arbeitgeber. In manchen Fällen ist jedoch eine gute Leistung Voraussetzung für einen effektiven Ablauf. Umso besser diese Leistung ausfällt umso effektiver ist der Ablauf, aus diesem Grund kann der Arbeitgeber eine Prämie ausschütten. Eine Sonderzahnlug kann aber auch sein:

  • Urlaubsgeld
  • Weihnachtsgeld
  • Gewinnbeteiligung
  • Tantiemen

Dabei ist die Gewinnbeteiligung in kleinen Unternehmen die mit der klarsten Wirkung. Ein Unternehmen kann so zum Beispiel seine Arbeitnehmer am Gewinn des Unternehmens mit 2 % beteiligen. In diesem Fall hat nicht nur der Eigentümer ein Interesse, dass die Geschäfte gut laufen, sondern auch die Arbeitnehmer. Es ist somit ein Motivationsmittel.

Besteht ein Anspruch auf Sonderzahlung?

Pauschal lässt sich dies leider nicht beantworten. Zunächst ist nur das Recht auf die Lohn- bzw. Gehaltszahlung festgelegt. Es können jedoch Regelungen zur Sonderzahlung vereinbart werden, zum Beispiel im:

Arbeitsvertrag: Hier werden insbesondere Weihnachtsgeld sowie Urlaubsgeld niedergeschrieben. Allerdings geschieht dies nur mit dem sogenannten Freiwilligkeitsvorbehalt.

Tarifvertrag: Auch im Tarifvertrag kann etwas zu Sonderzahlungen festgehalten werden. Jedoch ohne diesen Freiwilligkeitsvorbehalt.

Regelmäßigkeit: Zahlt ein Arbeitgeber in drei aufeinanderfolgenden Jahren exakt den gleichen Betrag als Sonderzahlung aus, so hat der Arbeitnehmer im vierten Jahr sogar einen Anspruch darauf. Der Grund hierfür ist relativ simpel: der Arbeitnehmer stellt sich auf die Regelmäßigkeit ein. Der Arbeitgeber kann jedoch diesen Anspruch umgehen, in dem er seine Freiwilligkeit mündlich äußert.

Es lässt sich also sagen, dass es keinen Anspruch gibt auf eine Sonderzahlung. Zumindest wird dies vom Gesetzgeber nicht unterstützt. Sonderzahlung dienen nämlich der Motivation und sollten daher nicht als Teil des Lohns bzw. Gehalts angesehen werden.

Sonderzahlung – Definition & Erklärung – Zusammenfassung

  • es ist eine außerordentliche Zahlung vom Arbeitgeber an den Arbeitnehmer
  • eine Sonderzahlung kann Urlaubsgeld sowie eine Gewinnbeteiligung sein
  • die Sonderzahlung dient der Motivation der Arbeitnehmer

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here