Was ist Personalmanagement? – Erklärung & Beispiel

Innerhalb eines Unternehmens ist das Personalmanagement ein Teil des Gesamtmanagements und umfasst alle Tätigkeit rund um die Personalplanung, -Steuerung und den Umgang mit Mitarbeitern im Allgemeinen.

Meist haben vor allem große Konzerne eine Philosophie, wie sie ihr Personal führen und steuern möchten und leiten hiervon zahlreiche Maßnahmen ab.

Aufgaben des Personalmanagements

Wenn es darum geht, dass neue Mitarbeiter gewonnen werden müssen, kommt das Personalmanagement zum Zuge. Es entscheidet darüber, wie dies gesucht werden, welche Maßnahmen eingeleitet werden und welche Kosten hierfür entstehen dürfen. Es kommen Fragen auf wie: Wo werden die Stellen ausgeschrieben? Werden Dienstleister mit der Suche nach Personal beauftragt?

Vor allem aufgrund der Fachkräftemangels kann es in einigen Branchen von großer Bedeutung sein, um seine künftigen Angestellten zu „kämpfen“.

Betriebliche Aufgaben und Kosten

Zwischen 20 und 30 Prozent der Gesamtkosten eines Unternehmens werden im Personalkostenmanagement verwaltet. Die Kosten sind teilweise steuerbar, andere wiederum sind für einen bestimmten Zeitraum fix und nicht veränderbar.

Ist ein Unternehmen beispielsweise an einen Tarifvertrag gebunden, so existiert eine Untergrenze bei den Gehältern, die nicht unterschritten werden kann. Auch der Mindestlohn gibt ein Mindestmaß an Personalkosten vor.

Für Mitarbeiter, die sehr gut bezahlt sind, werden hingegen oft große Gehaltsspielräume vorgesehen, damit ihr Potenzial und ihr Wissen nicht verloren geht und man sie dauerhaft zufrieden stellen kann.

All diese Maßnahmen sind mit der Unternehmensleitung abgestimmt.

Nebenbei erstellt das Personalmanagement auch die monatlichen Gehaltsabrechnungen für die Mitarbeiter und die Überweisungen für die Zahlung der Beiträge für die Renten und Krankenversicherungen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here