Was ist Wirtschaftsmathematik? – Erklärung & Beispiel

Die Wirtschaftsmathematik ist ein Bereich der Mathematik, die hauptsächlich die Statistik und die Mathematik selbst verwendet und sich Fragestellungen wirtschaftlicher Art widmet.

Modelle in der Praxis

Die Mathematik, die in der Wirtschaft eingesetzt wird, kann vor allem klare Zusammenhänge herstellen. Rechenverfahren lassen Ausschlüsse zu und können für die Erstellung bzw. Anwendung von Modellen dienen.

Nicht nur klassische Einsätze bei Finanzunternehmen wie Versicherungen oder Banken können erfolgen, sondern vor allem die Industrie bedient sich gerne Prozessen, die ihren Ursprung in der Wirtschaftsmathematik haben.

Gänge Einsatzgebiete findet man bei Unternehmensberatungen (z.B. klassischerweise die Berechnung einer Wirtschaftlichkeit einzelner Bereiche oder Antwort auf die Fragestellung, ob Outsourcing auf Dauer effizienter ist), im Controlling, im Steuerwesen aber auch innerhalb der IT eines Unternehmens.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here