Was sind Wirtschaftszweige? – Erklärung & Beispiel

Einen Wirtschaftszweig stellt eine Gruppe von Unternehmen dar, die die selben oder sehr ähnliche Produkte oder Dienstleistungen am Markt anbiete, z.B. Smartphones oder Strom oder Versicherungen im Allgemeinen.

Vor allem dann, wenn die wirtschaft verschiedener Länder miteinander verglichen werden soll, haben sich Wirtschaftszweige als gut geeignete Daten zur Analyse bewährt.

Internationale Vereinigungen

Die Statistische Systematik der Wirtschaftszweige in der Europäischen Gemeinschaft (NACE) ist innerhalb der EU der geltende Standard, der 21 Wirtschaftszweige aufweist mit jeweils zahlreichen Unterklassen und -kategorien. NACE wiederum basiert auf der ISIC ( International Standard Industrial Classification).

So erfolgt die Zuordnung zu einem Wirtschaftszweig

Vor allem dann, wenn Unternehmen viele verschiedene Dinge herstellen oder leisten, die nicht eindeutig einer Branche oder einem Segment zuzuordnen sind, kann sich das in der Praxis etwas schwierig gestalten. Gemessen wird daher auch an der Wertschöpfung und an den Umsätzen. Sollte auch das nicht möglich sein, wird danach ermessen, welche Berufe die Beschäftigten hauptsächlich ausführen.

Statistische Verwendung

Ohne die Statistik wäre die Verwendung von Wirtschaftszweigen kaum möglich. Sie geben beispielsweise Auskunft darüber, wie sich bestimmte Bereiche entwickeln, welche Trends sich durchsetzen oder welche Sparten womöglich kurz vor einem Ende stehen.

Das dient der Politik auch dazu, Maßnahme einzuleiten um die Wirtschaft eventuell anzukurbeln. Gewerkschaften kämpfen zudem häufig für einen gesamten Wirtschaftszweige (z.B. Metall) und erarbeiten Tarifverträge und Lohnerhöhungen für ihre Mitarbeiter.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here